04. Juni 2019

Disease Interception - „Die große Chance der Zukunft“

Gleichnamiges Fachbuch leistet Beitrag zum gesellschaftlichen Diskurs

Krankheiten erkennen und aufhalten, bevor sie ausbrechen, ist eine faszinierende Vorstellung. Disease Interception hat genau das zum Ziel. Das Konzept sieht vor, Betroffene deutlich früher zu diagnostizieren und zu therapieren als heute und den Krankheitsprozess noch im präklinischen Stadium zu unterbrechen. Disease Interception würde folglich einen Paradigmenwechsel für Betroffene, ihre Angehörigen, Ärzte und das Gesundheitssystem insgesamt bedeuten. Schließlich werden Krankheiten heute in der Regel erst dann behandelt, wenn erste Symptome erkennbar sind, die Erkrankung also bereits ausgebrochen ist.

Der Ansatz der Disease Interception wirft Fragen auf, die weit über die Medizin hinaus gehen. Um sie zu beantworten, bedarf es eines Diskurses aller Akteure. Das Fachbuch Disease Interception, unterstützt von Janssen Deutschland, leistet dazu einen Beitrag. Die Herausgeber, Prof. Dr. Frank Jessen, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Uniklinik Köln und Dr. med. Christoph Bug, Medizinischer Direktor und Geschäftsführer von Janssen Deutschland, haben namhafte Experten aus Medizin, Forschung, Gesundheitswirtschaft und Gesellschaft eingeladen, das Konzept der Disease Interception zu bewerten.

 

Publikation Disease Interception

Herausgeber Prof. Dr. Frank Jessen bezeichnet Disease Interception als „Die große Chance der Zukunft“. Viele der am gleichnamigen Fachbuch beteiligte Autoren und Gesprächspartner bewerten das Potenzial dieses neuen medizinischen Ansatzes ähnlich positiv, machen jedoch auch auf damit verbundene Herausforderungen aufmerksam.

Das ebook Disease Interception steht ab sofort kostenlos auf der Verlagswebsite zum Download zur Verfügung.

Ihr Kontakt für Rückfragen

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle. Alle weiteren Kontakte finden Sie im Bereich Ask Janssen.

 

zurück zur Übersicht