Janssen in der Onkologie

Seit über 30 Jahren engagieren wir bei Janssen uns als forschendes Pharmaunternehmen im Bereich der Onkologie, einer Teildisziplin der inneren Medizin, die sich mit der Prävention, Diagnostik, Therapie, Nachsorge von – vor allem malignen – Tumorerkrankungen befasst. Therapieoptionen in der onkologischen Medizin können entweder kurativ oder palliativ sein. Ziel einer kurativen Therapie ist die Entfernung oder Zerstörung des gesamten Tumorgewebes, eine palliative Therapie zielt auf eine Verkleinerung des Tumors, eine Linderung von Symptomen und eine Verbesserung der Lebensqualität des Patienten ab. Typische Behandlungsmethoden der Onkologie sind Operation, Strahlentherapie oder medikamentöse Therapien wie Chemotherapie, Hormontherapie oder Immuntherapie.

Seit Beginn unserer Forschung in der Onkologie konnten wir bedeutende medizinische Fortschritte in der Entwicklung neuer Medikamente erreichen und Patienten und Ärzten innovative, effektive Behandlungsmöglichkeiten für eine Vielzahl an Krebserkrankungen zur Verfügung stellen. Unser Unternehmen ist führend im Bereich bestimmter maligner Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems, der Hämato-Onkologie, sowie urogenitaler und gynäkologischer Tumoren wie dem Prostata-, Mamma- und Ovarialkarzinom. Allein im Jahr 2018 erhielten insgesamt etwa 35.000 Menschen mit Krebs mit einem von Janssen entwickelten Wirkstoff die Chance auf einen Behandlungserfolg.

Ziel unserer Forschung ist es, aus Krebs eine chronische, heilbare oder vermeidbare Erkrankung zu machen. Unser Unternehmen möchte Krebspatienten helfen, ihren individuellen Krankheitsverlauf bestmöglich zu bewältigen und so gut und lange wie möglich die großen und kleinen Momente im Leben genießen zu können.

 

Login für medizinische Fachkreise

 

News & Aktuelle Veranstaltungen

Unsere Therapiegebiete in der Onkologie

 

Neues aus unserer Forschung in der Onkologie

Neue Therapieansätze beim Multiplen Myelom

Das Multiple Myelom ist eine Form des Blutkrebses, die durch eine monoklonale Vermehrung von Plasmazellen im Knochenmark charakterisiert ist. Es handelt sich um eine bislang unheilbare, heterogene maligne Erkrankung, deren Verlauf trotz therapeutischen Ansprechens häufig von wiederkehrenden Rezidiven gekennzeichnet ist. Ziel der Therapien ist es daher, ein möglichst langes symptom- und progressionsfreies Leben zu ermöglichen. Aktuelle Forschungen zeigen neue vielversprechende und innovative Ansätze zur Behandlung von Patienten mit refraktärem/rezidiviertem Multiplen Myelom.

Erfahren Sie hier mehr zu Therapiemöglichkeiten

Neue Therapieansätze beim Multiplen Myelom

Ziele unserer Forschung in der Onkologie

Mehr als die Hälfte aller Krebspatienten kann heutzutage dank der Fortschritte in Diagnose und Therapie auf eine dauerhafte Heilung hoffen.1,2 Bei einigen Krebserkrankungen kann zudem mithilfe moderner Medikamente eine sogenannte funktionelle Heilung erzielt werden. In diesen Fällen hat sich der Krebs von einer lebensbedrohlichen zu einer chronischen Erkrankung entwickelt, der Patient stirbt nicht mehr daran. Laut einer aktuellen Studie konnten in der EU zwischen 1989 und 2020 mehr als 5 Millionen Krebstodesfälle durch Fortschritte in Diagnose und Therapie vermieden werden.3 Und auch wenn die Lebenserwartung nicht bei allen Krebspatienten verlängert werden kann, tragen neue Therapien in der Regel zu einer Verbesserung der Lebensqualität bei.4

Ziele unserer Forschung in der Onkologie

Doch trotz aller Fortschritte gibt es immer noch einen hohen Handlungsbedarf. Deshalb forschen wir bei Janssen an innovativen Wirkstoffen für Krebsarten, für die es noch nicht genug wirksame Therapien gibt, wie bösartige Erkrankungen des Blutes und Lymphsystems sowie Prostata-, Blasen- und Lungenkrebs. Wir setzen dabei vor allem auf Präzisionsmedizin > (auch bekannt als Precision Medicine oder personalisierte Medizin), um den jeweiligen Patienten, die für sie bzw. ihren Tumor individuell bestmögliche Therapie zukommen zu lassen und ihnen so in Zukunft noch besser helfen zu können. Wir entwickeln dazu präzise, zielgerichtet wirkende Substanzen, die gezielter an den krankmachenden Prozessen im Körper ansetzen.5 Da diese Wirkstoffe anders als die meisten herkömmlichen Therapien (Chemotherapien oder Strahlentherapie) gesunde Zellen im Körper in der Regel nicht angreifen, könnte so ihre Wirkung verstärkt und die Verträglichkeit verbessert werden. Ein Ansatz der Präzisionsmedizin sind beispielsweise Immuntherapien, die das körpereigene Immunsystem erkrankter Menschen aktivieren, vorhandene Krebszellen selbst zu bekämpfen.

Wir konzentrieren uns nicht nur auf die Erforschung zielgerichteter Therapien, die auf das spezifische Tumor- und Immunprofil eines Patienten zugeschnitten sind, sondern auch auf die Entwicklung begleitender Diagnostikmethoden (Companion Diagnostics). Molekulare Tests auf Basis von Blut- oder Gewebeproben sollen dem Arzt schon vor Therapiebeginn eine Prognose ermöglichen, ob eine präzise Therapie für einen Patienten geeignet ist. Denn für den Erfolg präzise wirkender, zielgerichteter Krebstherapien ist zentral, dass die Tumorzellen des jeweiligen Patienten auch das von dem Wirkstoff anvisierte Zielmerkmal aufweisen.

Unser langfristiges Ziel ist es, krankmachende Prozesse mithilfe validierter Biomarker präklinisch zu entdecken und durch eine gezielte medikamentöse Intervention aufzuhalten, zu verzögern oder sogar umzukehren, bevor beispielsweise ein Tumor entsteht und erste Symptome auftreten. Dieser Ansatz nennt sich Krebs-Unterbrechung oder auch Cancer Interception (auf Krankheiten allgemein bezogen: Disease Interception). Dafür beschäftigen wir uns intensiv mit den molekularen und genetischen Mechanismen von Krebszellen. Darauf aufbauend wird nach neuen, effektiven Therapien geforscht.

Wir bei Janssen haben mit unseren Behandlungskonzepten den gesamten Versorgungsprozess im Blick und engagieren uns deshalb für Patienten und Ärzte nicht nur in der Medikamentenforschung, sondern auch darüber hinaus. Mit zahlreichen Initiativen und Projekten fördert das Unternehmen die Aufklärung über Krebserkrankungen, Patienteninformationen, Fortbildungen von Medizinern im Bereich Onkologie sowie die Vernetzung von Ärzten und anderen an der Versorgung von Krebspatienten beteiligten Personen.

Unsere Patientenservices

Für uns ist die Bindung zu Patienten entscheidend, um unser gemeinsames Ziel zu erreichen: Innovative Behandlungsoptionen zu finden und Patienten eine Stimme zu geben. Daher bieten wir zahlreiche Services für Patienten und deren Angehörige an. Unser Angebot umfasst nicht nur verschiedene Informationsportale und eine Ärztesuche, sondern auch zahlreiche Erklärvideos und Broschüren. Unsere Aufklärungsinitiative zur Früherkennung von Prostatakrebs bietet sogar Aktionen bei Ihnen vor Ort an.
ERFAHREN SIE MEHR ZU UNSEREN PATIENTENSERVICES

Victories Over Cancer ist unsere Vision

Im Kampf gegen Krebs sind es oft die vermeintlich kleinen Fortschritte, die für Patienten den Unterschied machen. Daher sprechen wir bei Janssen nicht von einem Sieg gegen den Krebs, sondern im Plural von „Victories Over Cancer“.

Schon heute können wir mit unseren bereits zur Verfügung stehenden Medikamenten dazu beitragen, die Chance auf ein besseres und längeres Überleben für Betroffene mit verschiedenen hämatologischen und onkologischen Erkrankungen, beispielsweise Prostatakrebs, Multiplem Myelom oder chronischer lympnatischer Leukämie, zu erhöhen.

 

Botschafter Victories Over Cancer

Produkte

Erfahren Sie mehr über das Produktportfolio von Janssen in der Onkologie
Klicken Sie hier

 

Entwicklung unserer onkologischen Wirkstoffe

Im Laufe von mehr als 30 Jahren onkologische Forschung haben wir bei Janssen zahlreiche Zulassungen für innovative Wirkstoffe erhalten und damit einen entscheidenden Beitrag zum medizinischen Fortschritt geleistet. Der erste Meilenstein wurde 1986 mit der erstmaligen Zulassung eines monoklonalen Antikörpers zu therapeutischen Zwecken gelegt. Und auch der erste Wirkstoff mit einem passivem Tumor-Targeting stammt von Janssen. Im Jahr 2004 wurde unsere Grundlagenforschung für den ersten Proteasom-Inhibitor zur Therapie des Multiplen Myeloms sogar mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Und wir hören nicht auf, für die Gesundheit von Krebspatienten zu forschen: Derzeit entwickeln wir mehr als 15 Wirkstoffe im Bereich der Onkologie. Sie sollen unter anderem gegen Blasen- und Prostatakarzinome, die Akute Myeloische Leukämie, das Myelodysplastische Syndrom und Lungenkarzinome wirken. Einige der neuen Substanzen sind bereits in einem weit fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung, sodass bis 2023 für 37 weitere Krebsmedikamente eine neue Zulassung beantragt oder eine bestehende Zulassung erweitert werden soll. Auch bereits verfügbare Medikamente werden weiterentwickelt, indem beispielsweise die Darreichungsform verändert wird, um sie für den Alltag der Patienten zu optimieren und die Einnahme zu erleichtern.

Für Ärzte und Apotheker bietet diese Website weitere Informationen rund um die Therapie onkologischer Erkrankungen. Leider ist es aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes untersagt, diese Fachkreise-Informationen öffentlich bereit zu stellen. Loggen Sie sich daher, wenn Sie Arzt oder Apotheker sind, bitte mit Ihrem DocCheck-Login ein.

 

Login für medizinische Fachkreise

 

Unsere Services für Sie

Servicematerial

Broschüren und Informationsmaterial für Sie und Ihre Patienten kostenfrei bestellen.

ZUR MATERIALBESTELLUNG

Onkologie Update

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie regelmäßige Informationen zum Thema Onkologie

ZUR NEWSLETTERANMELDUNG

Praxisorientierter E-Service für die Uro-Onkologie

Von medizinischem Wissen bis zu nützlichen Praxistipps – mit unserem UroService erhalten Sie regelmäßig Wissenswertes rund um den urologischen Praxisalltag per E-Mail.

ZUR UROSERVICE ANMELDUNG

Patientenservice

Außendiensttermin

Material anfordern

Quellen

  1. Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum. Krebsstatistiken: So häufig ist Krebs in Deutschland. Unter: krebsinformationsdienst.de/grundlagen/krebsstatistiken.php, zuletzt aufgerufen am 02.06.2020
  2. Sun E et al. The determinants of recent gains in cancer survival: An analysis of the Surveillance, Epidemiology, and End Results (SEER) database. J Clin Oncol 2008;16(15 Suppl):6616.
  3. Carioli G et al. European Cancer Mortality Predictions for the Year 2020 With a Focus on Prostata Cancer. Ann Oncol 2020;31(5):650–8.
  4. Comprehensive Cancer Center Vienna. Fortschritte in der Krebstherapie: Lebenserwartung und Lebensqualität steigen. Unter: ccc.ac.at/news/singleview/fortschritte-in-der-krebstherapie-lebenserwartung-und-lebensqualitaet-steigen/b21204d4262d9731580497f79837ef00/, zuletzt aufgerufen am 02.06.2020.
  5. Janssen. Achieving the Vision of Personalized Health Outcomes. unter: janssen.com/precision-medicine-janssen-diagnostics/overview, zuletzt aufgerufen am 02.06.2020.