Janssen engagiert sich

Janssen möchte dem Krebs die Stirn bieten – und dies nicht nur mit einer Vielzahl an Therapieoptionen, die bereits zur Verfügung stehen oder an denen stetig geforscht wird, um Patienten ein längeres und besseres Leben zu ermöglichen. Auch die Mitarbeiter von Janssen selbst engagieren sich jenseits von Forschung und Entwicklung im Rahmen verschiedener Kampagnen, bei denen beispielsweise Spenden gesammelt oder auf Typisierungsaktionen aufmerksam gemacht werden.

Aktionen, die wir unterstützen:

Zum 5. Mal war Janssen am 31. August 2019 mit vier Teams / Booten mit je 4 Janssen-Mitarbeitern aus allen Bereichen teilgenommen am Event „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“. Insgesamt haben rund 80 Boote mitgemacht, darunter Kliniken, Krankenkassen, Selbsthilfegruppen und andere Unternehmen, die sich dem Kampf gegen den Krebs widmen. Der Erlös der Regatta kommt der Arbeit der Krebsgesellschaft NRW zugute.

Janssen Oncology unterstützte am 20. Oktober zum wiederholten Mal den Riem Arcaden Run in München und wollte mit der Teilnahme an diesem Laufevent gerne einen Beitrag für eine gute Sache leisten. Ein Teil der Startgebühr ging daher als Spende an die Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

Beim von Janssen unterstützten Projekt „Lyrik und Leben“ stand Lyrik als Möglichkeit für mehr Lebensperspektive, emotionale Stabilisierung und Kommunikation im Mittelpunkt. Der Verein Haus Leben e.V. vereint Dichter und Autoren mit Krebserkrankten, Angehörigen, Selbsthilfegruppen und Onkologie-Teams (ärztliches und nichtärztliches Personal), um gemeinsam auf die Reise in die ganz eigene Lyrik des Lebens zu gehen.

In Kooperation mit der Westdeutschen Spenderzentrale Essen, hat Janssen Oncology im Rahmen einer Awareness Kampagne  am Rande des Köln Triathlon am 02. September 2017 Typisierungen für potentielle Knochenmarkspender durchgeführt.

Am 14. Oktober hatten Janssen Oncology und der Niedersächsische Fußballverband zum Victories Over Cancer Cup 2017 eingeladen. Es traten die Traditionsmannschaft von Hannover 96, die Ärzte-Nationalmannschaft, der Niedersächsische Fußballverband und eine Fußballmannschaft aus Onkologen/Urologen gegeneinander an. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Essen und Getränken gingen an eine gemeinnützige Organisation unter dem Motto „Früherkennung von Krebs ist mir nicht Wurscht“. www.deine-manndeckung.de